0%

Erwin Hartl Sternekoch

by ARTelier Hauswirth

We are sorry but it looks like your Browser doesn't support our website Features. In order to get the full experience please download a new version of your favourite browser.

Trüffel – Markt in Carpentras

Trüffel – Markt in Carpentras

Carpentras erlebt seine fast tausend Jahre alte Tradition.

In den Wintermonaten treffen sich Verkäufer aus der Region mit Einkäufern aus der Region und fernen Ländern. Es gibt einen kleinen Verbrauchermarkt an dem jeder einkaufen kann.


Der Verbauchermarkt von Carpentras


Chef de Cuisine beim Kauf des ersten Kilos

Und der große Markt der nur Großeinkäufern, Spitzenköchen und Gastronomen vorbehalten ist.


Erwin Hartel vor dem grossen Moment des ersten Einkaufs in Carpentras

Wer sich dem Marktgeschehen nähert, tritt ein in eine Zeitreise, man fühlt sich in der Geschichte wiedergefunden. Die Stimmung ist ernst, es geht gleich um viel Geld, der Markt von Carpentras ist der Hauptmarkt für Trüffel in der Provence. Nach den Marktpreisen dieses Marktes richten sich alle anderen Märkte der Region.

Nur wer vom Veranstalter zugelassen wird darf in den Ring des Trüffels steigen. Der Markt ist tatsächlich ein Ring, abgesperrt für die Zuschauer sind die Verkäufer im inneren Teil der Umschrankung, die von der Polizei überwacht wird.


Der Ring des Trüffels

Käufer und Verkäufer unter sich.

Hier im Mittelpunkt ist die Anspannung zu spüren und der Trüffel zu riechen. Verdeckt in Leinensäcken liegt er kiloweise auf dem Tisch. Ein Blick ist erlaubt, erst wenn man sich über einen Preis geeinigt hat, ist der Griff nach dem Trüffel möglich.

gleich gut verstaut im Glas

Es fliesst kein Geld… es ist ein Tabu Bargeld zu zeigen. Erst wenn ein Geschäft per Handschlag besiegelt ist und die Männer sich einig sind, geht es unter den Augen der Polizei hinter eine Abschrankung. Der Trüffel wechselt den Besitzer. Ein Zeitreise, in der “ein Mann – ein Wort” gilt, endet mit dem Heraustreten aus dem Ring des Schwarzen Diamanten Trüffel.

Eine faszinierende Zeitreise, im Handel aus vergangenen Zeiten.

Spitzenkoch Erwin Hartel des Restaurant Schloss Heinsheim und sein Kollege Serge aus Carpentras von “Chez Serge”.


Erwin Hartel und sein Kollege Serge.

 


Der Kauf hinter den Kulissen

 


Der Handel ist mit dem Kauf abgeschlossen.


Der Siger aus dem Trüffelring

Habemus papam der neue Trüffelpapst vom Schloss Heinsheim

Und jetzt wird gefeiert….


natürlich mit einemTrüffelmenü

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.